KARINA MARIOLA CHWALLA

Herzlich Willkommen in meiner PEKiP-Gruppe!

Es ist bemerkenswert, dass gerade in der Zeit, in der sich Vieles in der Pädagogik schnell ändert oder manche Ansätze ganz verschwinden, das Prager-Eltern-Kind-Programm (PEKiP) schon seit über 30 Jahren besteht.

PEKiP wird in speziellen Eltern-Kind-Gruppen angeboten. Regelmäßige Treffen sollen die Entwicklung der Babies im gesamten ersten Lebensjahr begleiten.

Beim ersten PEKiP-Treffen sollte Ihr Baby möglichst erst (ab) 8 Wochen alt sein. Auch später kann die Teilnahme an einer Gruppe aber durchaus noch möglich sein.

„Im Kind sind ungeheure Entwicklungsmöglichkeiten verborgen, von denen wir bis heute wenig Ahnung haben.“ (These von Dr. Jarslov Koch – Erfinder von PEKiP im Jahre 1960)

Babies können sehr viel, sofern man ihnen optimale Entwicklungsbedingungen bietet. Diese bekommen sie in den PEKiP-Kursen. Ganz wichtig ist für das Baby die freie Bewegung. Die Babies wirken und sind zufriedener, aber auch besser entwickelt als die Altersgenossen, wenn man mit ihnen regelmäßiger spielt und sie sich ausgiebig (nackt) bewegen können.

In PEKiP-Kursen/Gruppen werden verschiedene Anregungen für das Spiel und die Bewegung angeboten.

Diese sollten die Entwicklung des Babies nicht beschleunigen, sondern lediglich unterstützen. Die Babies werden dabei nicht passiv bewegt, sondern dazu angeregt, selbst aktiv zu werden. So wird nicht nur ihre körperliche, sondern auch geistige und emotionale Entwicklung gefördert.

Die Spiele fördern auch die Beziehung zwischen Eltern und Kind. Das Baby spürt beim gemeinsamen Spiel die Nähe zu Ihnen. Gleichzeitig wird es darin bestärkt, dass es schon alleine in der Lage ist, z.B. die Beine zu bewegen oder den Kopf zu halten – das stärkt von Anfang an sein Selbstbewusstsein.

Mit den Bewegungsanregungen von PEKiP können Sie die Entwicklung Ihres Babies begleiten und positiv beeinflussen.

Die PEKiP-Gruppe bietet Ihnen ebenfalls Kontaktmöglichkeiten zu anderen Eltern – und Ihr Baby lernt ebenfalls Freunde (altersentsprechend) kennen.

Die Gruppe bleibt in der Regel das ganze Jahr über gleich – es treffen sich also immer wieder dieselben Babies. Die feste Zusammensetzung der Gruppe ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich die Kleinen in ihrem ersten fremden Kreis wohl fühlen und es für sie einen Wiedererkennungswert gibt.

Die Gruppe trifft sich 1 x wöchentlich für 90 Minuten unter meiner Anleitung (einer ausgebildeten PEKiP-Gruppenleiterin mit Zertifikat).

Karina Mariola Chwalla

WAS EIN KIND LERNT

ein Kind, das wir ermutigen, lernt Selbstvertrauen
ein Kind, dem wir mit Toleranz begegnen, lernt Offenheit
ein Kind, das Aufrichtigkeit erlebt, lernt Achtung
ein Kind, dem wir Zuneigung schenken, lernt Freundschaft
ein Kind, dem wir Geborgenheit geben, lernt Vertrauen
ein Kind, das geliebt und umarmt wird, lernt, zu lieben und zu umarmen und die Liebe dieser Welt zu empfangen.
Ich freue mich schon heute auf alle kleinen und großen PEKiP-Teilnehmer!

Alles Liebe und bis bald
Karina

Mobil: 0179-5631945
E-Mail: karin@chwalla.de

Haben Sie noch Fragen?