Die Hebammen-Sprechstunde in Moers

Liebe Schwangere, liebe gewordene Eltern!
Die Geburt eines Kindes stellt jede Mutter und jeden Vater vor ungeahnte Herausforderungen und Fragen. Hebammen sind Fachfrauen für die Lebensphase von Schwangerschaft, Geburt und im Wochenbett bis zum Ende der Stillzeit. Die Betreuung durch eine Hebamme fördert und erhält die körperliche und seelische Gesundheit von Mutter und Kind und hilft einen harmonischen Übergang in das Leben mit einem (weiteren) Kind zu gestalten.

Doch eine Hebamme zu finden ist heute leider nicht immer einfach!
Viele Frauen, die sich nach der 8. SSW bei einer Hebamme melden, sehr abgelegen wohnen oder deren errechneter Termin (ET) in Ferien- oder Feiertagsnähe liegt, erhalten meist gar keine Betreuung.

Um diesem Problem zu entgegnen, bieten wir ab dem 01.10.2018 eine sogenannte „Hebammensprechstunde“ am Horstmannshof an. An zuvor vereinbarten Terminen bieten wir das gesamte Spektrum unserer Hebammenleistungen an. Die Betreuung wird von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Auch die privaten Krankenkassen übernehmen Hebammenbetreuung. Die Hebammensprechstunde ist kein Ersatz für eine aufsuchende Hebammenbetreuung. Wir sind der Meinung, dass grade im frühen Wochenbett die häusliche Betreuung durch eine Hebamme immer die bessere Alternative ist. Doch auch in der Praxis können Hebammen gute Arbeit leisten und wir haben die Möglichkeit mehr Frauen zu helfen, als bei einer rein aufsuchenden Hebammenbetreuung.

Wer sind wir?

Wir sind Hebammen aus dem Team des Horstmannshof:
Anna Lena Rütten & Melina Frech

Welche Leistungen kann ich in der Sprechstunde in Anspruch nehmen?

Unsere Hebammensprechstunde am Horstmannshof bietet eine regelmäßige Versorgung in Schwangerschaft und Wochenbett bis zum 9. Monat nach der Geburt ihres Kindes. Wir sehen unsere Aufgabe in der Begleitung physiologischer Prozesse, der Vernetzung von Frauen und Vermittlung weiterer Betreuungs- und Hilfsangebote in der Umgebung. Wir übernehmen die Betreuung nach Möglichkeit auch kurzfristig als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung ihrer „eigentlichen“ Hebamme. Sprechen Sie uns gerne an.

Schwangerschaft

Schwangerenvorsorge – alle Vorsorgeuntersuchungen ab Beginn der Schwangerschaft, inklusive Blut- und Urinuntersuchung, Screenings, Kontrolle von kindlichem Wachstum, Gewicht und Lage u.a. (keine US Untersuchungen)
Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden – viele Beschwerden in der Schwangerschaft sind normale Begleiterscheinungen dieser besonderen Lebensphase. Durch Verfahren wie K-Taping, Akupunktur, Low-Level-Laser Threrapie, Homöopathie oder Bewegungsangebote und Gespräche lassen sich viele Beschwerden beheben oder lindern.
Kursangebote – in der Sprechstunde haben wir Zeit, zu Ihren Bedürfnissen passende Kursangebote aus dem umfangreichen Angebot am Horstmannshof zu finden

Wochenbett

Wochenbettbetreuung – nach der Geburt ist der Betreuungsbedarf oft am größten. In vorerst festgelegten Abständen kommen Sie in die Praxis und wir besprechen ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden sowie das ihres Kindes. Dabei stehen anfänglich die Rückbildungsvorgänge, die Wundheilung, der Beginn der Stillbeziehung sowie die Entwicklung und Anpassung des Kindes an das neue Leben im Vordergrund. Die festen Termine werden ca. 6 Wochen lang vergeben.

Stillberatung und Gewichtsentwicklung – nach der 6. Lebenswoche haben sich viele Dinge in ihrem Leben mit Baby eingespielt. Doch grade beim Stillen oder der Ernährung des Kindes und seiner Gewichtsentwicklung tauchen immer wieder Fragen auf. In Terminen, deren Abstände wir gemeinsam festlegen, begleiten wir Sie und Ihr Kind weiterhin bei Bedarf bis zum Ende der 12. Lebenswoche.

Stillzeit und Beikostberatung

Stillberatung nach der 12. Woche – selbst in einer eingespielten Stillbeziehung kann es mal schwierig werden. Einen Milchstau, ein Wachstumsschub und Missverständnisse zwischen Mutter und Kind können auch nach der abgeschlossenen Wochenbettbetreuung in der Sprechstunde besprochen werden.

Sie haben Anspruch auf Hebammenbetreuung bis zum Ende ihrer Stillzeit, egal wie alt ihr Kind ist. Sollten Sie nicht stillen, können wir Sie bis zum 9.Monat nach der Geburt beraten.

Beikostberatung – auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Auswahl des richtigen Zeitpunktes für den Beginn fester Nahrung und begleiten Sie und Ihr Kind in diesem neuen Abschnitt, von der Milch hin zum Familientisch.

Wie kann ich mich anmelden?

Die Sprechstunde findet montags und freitags jeweils am Vormittag statt. Um Wartezeiten zu minimieren und zu sichern, dass jede Frau versorgt werden kann, ist eine Anmeldung per E-Mail vor jedem Termin verpflichtend.
Neben der Terminvereinbarung bitten wir ausdrücklich darum, bereits
mindestens einen Termin in der Schwangerschaft für ein Vorgespräch, ein Kennenlernen und die Klärung der Formalitäten zu vereinbaren.
Dies vereinfacht unsere Arbeit und verbessert ihre Betreuung!
Sollten Sie erst nach der Schwangerschaft auf unser Angebot aufmerksam geworden sein, ist dies jedoch kein Ausschlusskriterium.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail bis mindestens 24 h vor dem Sprechstundenstart. Spätere Anfragen können erst wieder für den Folgetermin berücksichtigt werden.

  • Anmeldung für Montag bis spätestens Sonntag um 9Uhr
  • Anmeldung für Freitag bis spätestens Donnerstag um 9Uhr

Ihre Anfrage senden Sie bitte per E-Mail an hebammen@sprechstunde-moers.de

Wir senden Ihnen bis zum Abend vor der Sprechstunde ihren Termin zu. Bitte erscheinen Sie pünktlich. Eventuelle Verspätungen müssen leider von ihrer Beratungszeit abgezogen werden, da nur so gewährleistet werden kann, dass jede Frau die pünktlich behandelt werden kann.

Absagen

Bereits vereinbarte Termine müssen bis 24h vor Sprechstundenbeginn abgesagt werden. Anderenfalls müssen wir Ihnen die anfallenden Kosten privat in Rechnung stellen. Das genaue Verfahren erklären wir Ihnen im Erstgespräch und im dann zu besprechenden Behandlungsvertrag.

Was bietet die Hebammensprechstunde nicht?

Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass wir im Rahmen der Sprechstunde keine telefonische Erreichbarkeit anbieten. Darüber hinaus führen wir keine Beratung über Kommunikationsmedien wie E-Mail, Facebook, SMS oder Whatsapp durch. Die Terminvereinbarung erfolgt ausnahmslos per E-Mail. Außerhalb der Betreuung in der Sprechstunde wenden Sie sich bitte bei dringenden Fragen an ihren Gynäkologen oder Kinderarzt sowie nachts oder in Notfällen an die nächstgelegene Klinik. Wir bieten keine Hausbesuche an. Wir garantieren keine dauerhafte Verfügbarkeit der Sprechstunde in Krankheitsfällen.

Uns ist es wichtig, Ihnen die bestmögliche „Betreuung in Hebammengeleiteter Einrichtung“ zu bieten! Wir freuen uns auf Sie!

Anna-Lena Rütten & Melina Frech
Hebammen