Kursanmeldung

Ich melde mich verbindlich zum folgenden Kurs an:

Babymassage + 1 x Floating: Termine ab 07.09.2022

* Plichtfelder bitte ausfüllen.
Babymassage nach Frederick Leboyer

Eine regelmäßige Babymassage regt den Stoffwechsel an, trägt zum Wohlbefinden eures Babys bei und stärkt die Bindung zwischen Eltern und Baby, demnach ist sie nicht nur für Mütter gut, sondern auch für Väter, denn durch die Massage nehmen sie eine ganz besondere Bindung zum Baby auf.
Ein sicheres Bindungsverhalten trägt zu einer höheren psychischen Widerstandsfähigkeit gegenüber Stress und Belastungen die uns im Leben immer wieder begegnen bei.

Natürlich sprechen wir auch über verschiedene Hilfsmittel und Massage-Zusätze die genutzt werden können.
Schritt für Schritt erlernen Sie die traditionelle indische Baby-Massage, bei jedem Treffen kommt ein neuer Teil der Massage hinzu. Zu Hause ist Zeit, das im Kurs Erlernte mit dem Baby zu üben. Falls Ihr Baby während der Stunde friedlich schläft, Hunger hat oder in diesem Moment nicht massiert werden möchte, lassen Sie es schlafen, kuscheln Sie in Ruhe mit ihm oder stillen Sie es. Sie bekommen die Massagegriffe als Skript mit nach Hause, dort können Sie jederzeit Ihr Baby in Ruhe massieren.

Ein Kurs umfasst fünf Einheiten á 75 min und kostet 95 € pro Elternteil und Baby.

Er findet immer mittwochs in den Zeiten von 9:00 - 10:15 Uhr in unserem neuen BabySpa statt.
Der Kurs ist sinnvoll für Babys ab ca der 5 Lebenswoche ( bzw. sobald der Nabel verheilt ist) bis etwa zum 7. Monat.

Hydrotherapie/ BabyFloating (im Wasser schweben und treiben)

Wasser macht glücklich und gesund – schenken Sie sich und Ihrem Baby echte Herzensmomente !
Bis zur Geburt verbringen wir unser Leben vollständig im Wasser.
Im angenehmen warmen Wasser darf sich Ihr Kleines schwerelos wie in Mamas Bauch fühlen. Dieses schwerelose Gefühl kann sich besonders entspannend auf das vegetative Nervensystem des Babys auswirken und schult den Feinmotorik- und Gleichgewichtssinn. Danach wird für Ihr Kind Schlafen und Träumen das Größte sein.
Mit einem Floatingring, oder nach Wunsch ab dem 3. Monat mit einer Brust-Schwimmhilfe, kann sich Ihr Baby frei im Wasser bewegen. Arme und Beine bleiben dabei frei.
Wir haben speziell für Babys angefertigte Whirlpools, welche mit Massage, Thermostat und unterschiedlichen Lichtfunktionen ausgestattet sind. Jedes Baby hat einen eigenen Pool. Nach jedem Baby wird die Wanne gereinigt sowie desinfiziert und das Wasser frisch eingelassen.

Positive Effekte

Floating fördert

-  den Schlaf 

-  die willkürliche Motorik aller Muskelgruppen

-  die Körperwahrnehmung 

-  die kindliche Entwicklung

-  das Verdauungssystem (hilft gegen Koliken und Bauchkrämpfe)

-  die Durchblutung

-  das Herz-/Kreislaufsystem

-  die Intelligenzentwicklung 

-  die Beweglichkeit 

-  das Gleichgewichtsgefühl

-  Geborgenheit durch die Begrenzung

-  die Ruhe

-  mehr Spaß beim Baden u. v. m.

Floating Alter

Baby Floating mit Hals-Schwimmring:

Ab der 2. Woche kann die Hydrotherapie bei Ihrem Baby bereits durchgeführt werden.
Voraussetzungen: 
-  der Nabelrest muss komplett abgefallen und der Nabel muss verheilt sein 
-  mindestens 3 kg (bis max. 15kg) Gewicht 
-  ca. 2-3. Lebenswoche 
-  die erste Einheit sollte in den ersten 6 Lebensmonaten stattfinden, da ist 
die Toleranz am größten; danach möglich solange Ihr Kind daran Spaß hat. 


Brust-Schwimmhilfe: Ab dem 3. Monat (bis max. 18kg) Floating Dauer / Häufigkeit
Durch regelmäßige Einheiten (verschiedene Karten im Angebot) im Whirlpool kann sich die positive Wirkung auf Ihr Baby besonders gut entfalten. Von Mal zu Mal darf die Badezeit verlängert werden. Die Signale Ihres Babys sind für uns dabei immer entscheidend. Mit dem Angebot unserer Karten können Sie das wohltuende Erlebnis für Sie und Ihr Kind einplanen und mit allen Sinnen genießen.
Schon ein einziger Besuch ist von Vorteil, aber je mehr Sie teilnehmen, desto mehr kann Ihr Baby Fortschritte erzielen und auf bereits erlernte Informationen aufbauen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, etwa alle 2 Wochen das Baby Spa zu besuchen, um alle Vorteile von der Babymassage und Hydrotherapie zu ziehen. Unter Ihrer Aufsicht dauert eine Einheit bis zu 20 Minuten.


Floating / Wassertemperatur 37-38°C.

Floating + Massage / Koffer

- Schwimmwindel
- bitte Hand Schmuck abnehmen
-  wir sind ein schuhfreies Haus: Socken, Hausschuhe 

-  1 großes Handtuch

-  2 kleine Handtücher

-  wasserabweisende Wickelunterlage / Wickeltasche

-  bequeme Kleidung, ggf. Wechselkleidung (Floatingstunde)
- eigenes Naturbelassenes Öl (z.B. Mandel, Oliven, Kokosöl) bitte mitbringen
- kleine Tüte (Windel)

-  Getränke
- FloatingTag : Ihr Kind sollte bis zu ca 1 Std vor dem Floating gegessen haben







Bitte melden Sie sich hier online an.
Wir freue uns auf ein paar entspannte Stunden mit Ihnen und Ihrem Baby.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Dienstleistungen des Baby Spa Horstmannshof GmbH


1. Inhalt des Angebotes

a) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für Dienstleistungen der Baby Spa Horstmannshof GmbH („Baby Spa“):
• Babymassage und Floating für Babys (Einzeltermine)
• Kurse: Babymassagekurse (3 bis 6 Wochen) mit fixen Terminen


b) Es gelten ausschließlich diese AGB. Entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen der Kund:innen erkennt Baby Spa nicht an, es sei denn, Baby Spa stimmt der Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.


2. Vertragsschluss

a) Die Kund:innen können Einzeltermine oder Kurse mittels des zur Verfügung gestellten Anmeldeformulars buchen.

b) Vertragspartner ist die Baby Spa Horstmannshof GmbH, Horstmannsweg 3b, 47445 Moers, vertreten durch die Geschäftsführerin Eva-Maria von Eerde.

Kontakt:
Email: babyspa@horstmannshof.de
Telefon : 0172-9474459

3. Leistungen

a) Baby Spa bietet die Dienstleistungen in den Geschäftsräumen des Baby Spa an.

b) Einzeltermine (Babymassage & BabyFloating): Die Einzeltermine bestehen aus einer bis zu 25-minütigen Massagesitzung für Babys (Leboyer-Massage) oder einer bis zu 15-minütigen Schwimmsitzung in einem babygerechten Whirlpool (BabyFloating oder Hydrotherapie). Die Einzelsitzungen werden von einem Mitarbeiter: in von Baby Spa begleitet bzw. durchgeführt. Die Einzeltermine können wahlweise in einem privaten Raum oder im allgemeinen Bereich zusammen mit anderen Kund: innen gebucht werden.

c) Bei den einzelnen Sitzungen sind maximal 1-2 Betreuer (z.B. die Eltern) pro Baby erlaubt. Baby Spa empfiehlt, keine weiteren Kinder zu den Sitzungen mitzubringen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Anwesenheit anderer Kinder oder Babys die entspannende Wirkung der Sitzungen mindern können. Für Familien bieten wir gesonderte Angebote an. Wenn die Anwesenheit weiterer Kinder unbedingt erwünscht sein sollte, bedarf dies der vorigen Anzeige durch den Kunden an Baby Spa.

d) Babymassagekurse: Baby Spa bietet Babymassagekurse bestehend aus jeweils 5 Einzelterminen an. Hierbei vermitteln unsere Mitarbeiter: innen den Kund: innen über einen Zeitraum von ca. 3-6 Wochen die Techniken einer wirksamen Babymassage (Leboyer-Massage).

e) Alle gebuchten Leistungen müssen innerhalb von 12 Monaten ab Buchungsdatum abgerufen werden. Das bedeutet, dass Einzeltermine (sowohl einzeln gebuchte Sitzungen als auch solche im Rahmen eines Babymassagekurses) innerhalb von 12 Monaten ab Buchungsdatum terminiert werden müssen. Nach Ablauf von 12 Monaten verfallen sie ersatz- und erstattungslos. Sollte eine terminierte Sitzung auf einen Zeitpunkt nach Ablauf der 12 Monate fallen, kann dieser nicht mehr verlegt werden.

f) Buchungen sind nicht stornierbar. Sie sind personengebunden und daher nicht übertragbar. Eine Umwandlung in einen Gutschein liegt im Ermessen von Baby Spa.


4. Preise und Zahlung

a) Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise und beinhalten die aktuell geltende Umsatzsteuer (sog. Mehrwertsteuer).

b) Sämtliche Dienstleistungen müssen im Voraus bezahlt werden.


5. Teilnahmevoraussetzungen, Ausschluss & Gesundheitsnachweis

a) Es dürfen lediglich Babys bzw. Kleinkinder mit einem Höchstgewicht von bis zu 25kg an unseren Floatingsitzungen und Babys bzw. Kleinkinder mit einem Höchstgewicht von bis zu 18kg an unseren Babymassagesitzungen teilnehmen.

b) Es dürfen lediglich gesunde Babys und Kleinkinder an unseren Einzelterminen teilnehmen. Insbesondere dürfen keine Herz-Kreislauferkrankungen vorliegen. Kund:innen sind verpflichtet, im Vorfeld den Gesundheitszustand des teilnehmenden Babys oder Kleinkindes abzuklären und zu bestätigen, dass das Baby oder Kleinkind gesund ist. Baby Spa empfiehlt eine entsprechende Abklärung mit bzw. durch einen Kinder- oder Facharzt im Vorfeld der Teilnahme an unseren Sitzungen. Über benötigte Medikamente, medizinische Hilfsmittel, medizinische Beschwerden oder eine laufende Behandlung durch einen Kinderarzt haben die Kunden Baby Spa vor der Buchung von Leistungen zu informieren. In derartigen Situationen müssen die Kund:innen mit den entsprechenden Ärzten entscheiden, ob die Buchung unserer Dienstleistungen ratsam ist.

c) Kund: innen sind für das Vorliegen der Teilnahmevoraussetzungen zum Zeitpunkt der Sitzungen verantwortlich. Bei Nichtvorliegen der Teilnahmevoraussetzungen ist Baby Spa berechtigt, die Durchführung der jeweiligen Sitzungen ersatz- und erstattungslos zu verweigern.

d) Kund:innen sind verpflichtet, sich mindestens ca 5 Minuten vor Beginn der Sitzung im Baby Spa einzufinden, damit Baby Spa die jeweiligen Sitzungen vorbereiten kann. Bei verspäteter Anmeldung ist Baby Spa dazu berechtigt, die Kund: innen und teilnehmenden Babys oder Kleinkinder ersatz- und erstattungslos auszuschließen.


6. Fotos
a) Kund: innen sind dazu berechtigt, während der Sitzungen Fotos zu machen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass lediglich die Betreuer und/oder das teilnehmende Baby oder Kleinkind auf dem Foto zu sehen sind. Andere Personen müssen zuvor ihre ausdrückliche Zustimmung geben.

b) Auf Wunsch kann Baby Spa während der Sitzung Fotos von den Kund: innen machen. Möglicherweise wird Baby Spa fragen, ob etwaige Fotos innerhalb der Baby Spa Social-Media-Kanäle verwendet werden dürfen. Hierfür bedarf es sodann der Unterzeichnung einer gesonderten, schriftlichen Genehmigungserklärung.


7. Gewährleistung
Kund:innen sind dafür verantwortlich, die ihrer Sphäre zuzuordnenden Voraussetzungen zur Erbringbarkeit der Leistung rechtzeitig herzustellen. Die Voraussetzungen zur Durchführbarkeit können Sie dem aktuellen Informationszettel entnehmen, welchen wir dem Anmeldeformular beifügen.


8. Haftungsbeschränkung
Baby Spa haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung die Kunden regelmäßig vertrauen dürfen. Im letztgenannten Fall haftet Baby Spa jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.


9. Höhere Gewalt
In Fällen höherer Gewalt ist die hiervon betroffene Vertragspartei für die Dauer und im Umfang der Auswirkung von der Verpflichtung zur Leistung oder Abnahme befreit. Sollten einzelne Leistungen aufgrund von einer Pandemie verursachten Umständen zum vereinbarten Leistungszeitpunkt nicht durchführbar sein, sind die Kunden berechtigt und verpflichtet, einen verfügbaren Alternativtermin auszuwählen. Ein Rücktritt vom Vertrag ist ausgeschlossen, solange nicht mit Sicherheit feststeht, dass die Leistung endgültig unmöglich geworden ist.


10. Datenschutz
Baby Spa verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den geltenden Bestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz. Für detaillierte Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

a) Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.

b) Gerichtsstand ist der Sitz der beklagten Partei. Sofern es sich bei beiden Parteien um Kaufleute handelt, ist Gerichtsstand Moers.

c) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.



Angaben gem. § 5 Telemediengesetz (TMG):

Baby Spa Horstmannshof GmbH
Horstmannsweg 3b, 47445 Moers

Vertreten durch:
Geschäftsführerin Eva-Maria von Eerde

Kontakt:
Email: babyspa@horstmannshof.de
Telefon : 0172-9474459


Registergericht: Amtsgericht Kleve
Registernummer: HRB 17723

Steuernummer: 130/ 5757/ 3388
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
ID-Nr.: 84 963 751 303




Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültig ab 01.09.2021 für alle Kurse mit Kursbeginn ab 01.01.2022

Alle Aufträge und Verträge die mit den Hebammen des Hortmannshof, Horstmannsweg3, 47445 Moers abgeschlossen werden, liegen den nachfolgenden Geschäftsbedingungenzugrunde. Der Vertragspartner erkennt mit Vertragsschluss diese Geschäftsbedingungen an.

§1 Vertragsschluss/ Vertragsart
I. Bei allen Kursen, Seminaren und weiteren Angeboten des Horstmannhof, wird ein Vertragsverhältnis mit der jeweiligen Hebamme begründet.

II. Der Vertrag kommt erst mit dem Versand der Anmeldebestätigung zustande. Diese wird nach Anmeldung über das Online-Anmeldeformular des Horstmannshofesversendet. Zusätzlich ist die Überweisung der Kursgebühr an die kursleitende Hebamme Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages.

III. Übersteigen die Anmeldungen für einen Kurs o.ä. die Kapazitäten für diesen, so behält sich die jeweilige Hebamme vor nicht alle Anmeldungen über das Online-Anmeldeformular zu berücksichtigen. Es steht der Hebamme frei, eine gesonderte Nachricht über das Nicht- Zustandekommen des Vertrages zu übermitteln.

IV. Soweit im Folgenden nicht anders bestimmt, werden Verträge ausschließlich über die Anmeldung im Online-Portal geschlossen.

V. Probestunden oder ähnliches finden nicht statt.

§2 Vertragspartner
I. Der Vertrag kommt mit der jeweiligen Hebamme zustande, welche die Kurs- oder andere Dienstleistung erbringen wird.

II. Ansprüche gegen andere Hebammen bestehen nicht.

III. Alle Hebammen am Horstmannshof sind freiberuflich und selbstständig tätig. Ansprüche sind damit stets nur gegen den Vertragspartner zu richten.

§3 Preise
Soweit nichts anderes bestimmt ist, gelten die Preise für die jeweiligen Kurse, die in der Online Anmeldung angezeigt werden. Es gelten ferner die §§ 7 – 10 dieser AGB.

§4 Bezahlung und Fälligkeit
I. Die Kursgebühr wird spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig. Es gelten ferner die §§ 7 – 10 dieser AGB.

II. Verschiedene Kursarten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die Teilnehmerinnen sind angehalten sich bei Ihrer Krankenkasse zu erkundigen, ob die jeweilige Leistung abgedeckt wird. Die kursleitende Hebamme kann diesbezüglich auch unverbindliche Informationen geben.

III. Mit Vertragsschluss ist die Teilnehmerin auch dann zur Zahlung verpflichtet, wenn die Krankenkasse nicht alle in Anspruch genommenen Leistungen übernimmt. Das Risiko trägt insoweit die Teilnehmerin.

§5 Abrechnung gesetzliche Krankenkasse/ Privatpatienten

I. Kurse, welche von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, werden direkt mit dieser durch die Hebamme abgerechnet. Es erfolgt keine Rechnung an die Teilnehmerin.

II. Es ist jedoch die Pflicht der gesetzlich versicherten Teilnehmerin die vollständigen und korrekten Versicherungsdaten bei der Anmeldung anzugeben. Sollten diese Daten bis zur letzten Kurseinheit nicht vorliegen, so ist die kursleitende Hebamme berechtigt die Kaution ohne weitere Mitteilung an die Teilnehmerin einzubehalten.

III. Die Hebamme verpflichtet sich nach Beendigung des Kurses innerhalb von 21 Tagen die Kaution - abzüglich der Gebühr für versäumte Kurseinheiten auf das Konto des/der gesetzlich versicherten Teilnehmer*in zurückzuerstatten.

IV. Die privat versicherte Teilnehmerin erhält eine Rechnung nach der jeweils gültigen HebGV über den bereits gezahlten Kursbeitrag. Diese kann sie zur Kostenerstattung bei ihrer Krankenkasse einreichen.

§6 Versäumte Kurseinheiten
I. Werden Kursstunden nicht wahrgenommen, so entfällt der Anspruch auf Kostenerstattung durch die Krankenkasse. § 4 gilt entsprechend. Die Hebamme erhält ihren Gebührenanspruch auch an, wenn die Kursteilnehmerin und/oder ihr/e Partner/in an der Teilnahme einzelner Unterrichtstunden verhindert ist/sind, gleichgültig, ob die Kursstunde schuldhaft versäumt wurde oder nicht.

II. Es ist nicht möglich eine Teilnehmerin während eines laufenden Kurses durch eine andere zu ersetzen.

III. Es besteht kein Anspruch auf Nachholung von versäumtenKursstunden.

§ 7 Schwangerengymnastik
I. Diese Kurs umfasst 4 Kurseinheiten á 75 Minuten.

II. Die Kosten für den Kurs betragen 65 €. Die Kursgebühr wird spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig.

III. Die Kursgebühr ist auf das Konto der kursleitenden Hebamme zu überweisen.

IV. Die Schwangerschaftsgymnastikkurse sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und sind nicht nach dem Präventionsgesetz zertifiziert.

§ 8 Geburtsvorbereitung für Paare am Wochenende
I. Diese Kurseinheit umfasst insgesamt 9 Stunden.

II. a) Der Kurs kostet für gesetzlich Versicherte 181,64 €.Darin enthalten ist ein Partnerbeitrag von 110€. Der Gesamtbetrag wird in Form einer Kaution von der Teilnehmerin spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn auf das Konto der kursleitenden Hebamme überwiesen. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig. Als Verwendungszweck ist der Name der Teilnehmerin und das Datum des Kurses anzugeben. Die verbleibenden 71,64€(Kassensatz nach HebGV) dienen als Kaution und werden nach Abschluss des Kurses durch die Hebamme erstattet. Pro versäumte Kurseinheit (á 270 Min) behält die Hebamme 35,82€ ein, da versäumte Kursstunden nicht mit der gesetzlichen Krankenkasse abrechenbar sind.

II. b) Die Abrechnung des Kurses erfolgt bei Anwesenheit der Teilnehmerin mit der entsprechenden Krankenkasse.

II. c) Die Hebamme verpflichtet sich nach Beendigung des Kurses innerhalb von 21 Tagen die Kaution abzüglich der Gebühr für versäumte Kurseinheiten (35,82€ pro 270 Minuten) auf das Konto der gesetzlich versicherten Teilnehmer*in zurückzuerstatten.

III. Der Kurs kostet für Privatversicherte 238,97€. Darin enthalten ist ein Partnerbeitrag von 110€. Der Gesamtbetrag wird von der Teilnehmerin spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn auf das Konto der kursleitenden Hebamme überwiesen. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig. Als Verwendungszweck ist der Name der Teilnehmerin und das Datum des Kurses anzugeben. Nach Abschluss des Kurses erhält die Teilnehmerin eine Rechnung über 128,97€(1,8-facher Satz nach HebGV) den bereits gezahlten Kursbeitrag, die Sie zur Kostenerstattung bei ihrer Versicherung einreichen kann.

IV. Die Hebamme stellt eine Quittung über den Partnerbeitrag aus und händigt diese am letzten Kurstag aus.

V. Dieser Kurs ist nur als Paar-Kurs mit der genannten Partnergebühr von 110€ buchbar und kann daher nicht von Einzelpersonen gültig angemeldet werden. Sollte Ihr Partner verhindert sein, so können Sie sich auch gerne von einer anderen Person begleiten lassen. Sollten Sie ohne Partner teilnehmen wollen, ist dies im Einzelfall (nach Absprache mit der Kursleitung) möglich. Melden Sie sich dazu bitte vor Anmeldung am Kurstelefon oder per E-Mail. Bei regulärer Anmeldung wird immer die Partnergebühr fällig.

§ 9 Wiege, Windel, Wunder – artgerechtes Babyleben
I. Die Kurseinheit umfasst insgesamt 5 Stunden.

II. Die Kosten für den Kurs betragen 65 € pro Person oder 120€ pro Paar. Die Kursgebühr wird spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig.

III. Die Kursgebühr ist auf das Konto der kursleitenden Hebamme zu überweisen. Als Verwendungszweck ist anzugeben: „Babyleben“, Name der Teilnehmerin und das Kursdatum.

IV. Dieser Kurs ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und ist nicht nach dem Präventionsgesetz zertifiziert.

§ 10 Rückbildungsgymnastik
I. Diese Kurs umfasst 8 Kurseinheiten á 75 Minuten.

II. Der Kurs kostet für gesetzlich Versicherte 109,60 €. Dieser Betrag wird von der Teilnehmerin spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn auf das Konto der kursleitenden Hebamme überwiesen. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig.

Darin enthalten ist eine Servicepauschale von 30€. Die Abrechnung des Kurses erfolgt bei Anwesenheit der Teilnehmerin mit der entsprechenden Krankenkasse.

Die verbleibenden 79,60€ (Kassensatz nach HebGV) dienen als Kaution und werden nach Abschluss des Kurses durch die Hebamme erstattet. Pro versäumte Kurseinheit (á 75Min) behält die Hebamme 9,95€ ein, da versäumte Kursstunden nicht mit der gesetzlichen Krankenkasse abrechenbar sind.

Der Kurs kostet für Privatversicherte 173,28€ . Darin enthalten ist eine Servicepauschale von 30€. Dieser Betrag wird von der Teilnehmerin spätestens sechs Wochen vor Kursbeginn auf das Konto der kursleitenden Hebamme überwiesen. Bei einer späteren Anmeldung als sechs Wochen vor Kursbeginn, ist die Kursgebühr mit Anmeldung sofort fällig.

Nach Abschluss des Kurses erhält die Teilnehmerin eine Rechnung über 143,28€ (Privatsatz nach der aktuell gültigen HebGV) den bereits gezahlten Kursbeitrag, die Sie zur Kostenerstattung bei ihrer Versicherung einreichen kann.

Als Verwendungszweck ist der Name der Teilnehmerin und das Datum des Kurses anzugeben.

§ 11 Außerordentliche Umstände/höhere Gewalt
Im Falle von außerordentlichen Umständen/höherer Gewalt (wie die Corona-Pandemie, Naturkatastrophen o.ä.) behält sich die Kursleitung vor, den gebuchten Kurs vollständig oder teilweise auf ein Onlineformat umzustellen. Dies kann vor der ersten Kursstunde kommuniziert werden oder auch im Laufe eines Kurses. Alle Regelungen zur Anmeldung, Preisen, Bezahlung und Kündigung bleiben von diesem Umstand unberührt. Ein Onlinekurs stellt keinen außerordentlichen Kündigungsgrund dar.

Die Teilnehmerin verpflichtet sich, die unterschriebene Versichertenbestätigung für die Abrechnung mit der Krankenkasse der Hebamme innerhalb von 10 Tagen nach Abschluss des Kurses postalisch zuzusenden. Anderenfalls ist die Hebamme berechtigt, die gezahlte Kaution vollständig einzubehalten.

§ 12 Aufklärungspflicht
Der kursleitenden Hebamme sind vor Kursbeginn jegliche gesundheitlichen Beeinträchtigungen mitzuteilen. Ferner sind der Hebamme alle schwangerschaftsspezifischen Umstände, welche sich auf den bevorstehenden Kurs auswirken könnenmitzuteilen.

§ 13 Zusatzleistungen
Gemäß der gültigen Hebammengebührenverordnung ist die Hebamme berechtigt und verpflichtet jegliche Zusatzleistungen im Zusammenhang mit dem Kursversicherungsspezifisch abzurechnen. Dies gilt namentlich vor allem für Beratungsleistungen bspw. für fachspezifische Beratung auf Nachfrage der Teilnehmerinnen. Die Abrechnung darüber erfolgt nach Abschluss des Kurses. DieHebamme dokumentiert die entsprechenden Leistungen.

§ 14 Rücktritt
I. Ein Rücktritt vor Kursbeginn ist jederzeit möglich.

II. Der Rücktritt muss schriftlich oder per E-Mail erklärtwerden. Er ist zu richten an: Hortsmannshof
Horstmannsweg 3
47445 Moers
E-Mail: info@horstmannshof.de

III. Im Falle eines Rücktritts zu einem späteren Zeitpunkt als 4 Wochen vor dem Kurs, wird jedoch die komplette Kursgebührfällig.

IV. Die Regelungen des BGB zur Berechnung der Fristen nach den §§ 186 ff. BGB finden keine Anwendung.

§ 15 Haftungsausschluss
I. Für Schäden die der Teilnehmerin an Kleidung, Schuhwerk oder ähnlichem im Zusammenhang mit der Kurseinheit entstehen, wird, außer in den Fällen des vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns der Hebamme, keine Haftung übernommen. Die Teilnehmerin ist angehalten etwaigeSchäden unverzüglich mitzuteilen.

II. Für die Garderobe wird keine Haftung übernommen.

§ 16 Terminverlegung
I. Die kursleitende Hebamme behält sich vor, einzelne Kurseinheiten abzusagen. Eine entsprechende Vertretung ist möglich, kann allerdings nicht garantiert werden. Unmittelbar nach Kenntnis über den Ausfall werden die Teilnehmerinnen informiert. Dies kann unter Umständen erst zu Beginn derjeweiligen Kurseinheit sein.

II. Weitergehende Ansprüche werden durch die Kursabsage nicht begründet. Die kursleitende Hebamme oder die Praxisgemeinschaft des Horstmannshof wird sodann zeitnah einen Ersatztermin bekannt geben.

§ 17 Körperlich geeigneter Zustand der Teilnehmerinnen
Die Teilnehmerin ist verpflichtet in einem für die Kurseinheit geeigneten körperlichen Zustand zu erscheinen.

§ 18 Bild,- Film- und Tonaufnahmen und Nutzungsrechte
Jegliche Anfertigung von Bild,- Film- und Tonaufnahmen am Horstmannshof -Horstmannsweg 3, 47445 Moers- insbesondere während laufender Kurse, unterliegen dem ausdrücklichen Einverständnis der kursleitenden Hebamme.

§ 19 Daten
I. Die seitens der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Verfügung gestellten Daten werden gespeichert und zum Zwecke der Buchführung, Abrechnung mit den Krankenkassen und für administrative und rechtliche Zwecke, sowie zur weiteren Kundenbetreuung verwendet. Mit Abgabe der Daten erklärt sich die Teilnehmerin mit der Verwendung dieser Daten gegenüber Behörden, Krankenkassen undsonstigen Leistungsträgern einverstanden.

II. Für die Richtigkeit der Daten ist die Teilnehmerin verantwortlich. Sie ist darüber hinaus ebenfalls verpflichtet einen Umzug, Krankenkassenwechsel und ähnlicheVeränderung der abgegebenen personenbezogenen Daten unverzüglich der kursleitenden Hebamme mitzuteilen.

III. Sollte eine Abrechnung mit der Krankenkasse oder anderen Leistungsträgern wegen falscher Daten nicht möglichsein, so werden die Kosten für die Kurseinheit(en) den Teilnehmerinnen privat in Rechnung gestellt.

§ 20 Bürgerliches Gesetzbuch
Sofern die vorliegenden Bedingungen nichts Abweichendes regeln, gelten die Vorschriften des bürgerlichen Gesetzbuches in der jeweils gültigen Fassung.

§ 21 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

Stand September 2021